Rechbauerkino | Rechbauerkino | Graz | Film

20.12.2022 | 19:00 - 22:00

Auf meinen Wimpern trage ich die Welt

#Literatur
#Kino
#Gesellschaftskritik
#Eintritt frei

Yodgor Obid: Zweisprachige Lesung mit Musik. Filmpremiere "Writers in Exile".

1997 setzte die Stadt Graz mit dem Programm „Writers in Exile“ ein sichtbares Zeichen als Reaktion auf die weltweite Zunahme der Repressionen gegen kritisch arbeitende Autor:innen und Kunstschaffende. Während der Residenzen, die zeitlich begrenzt sind, unterstützt man die Gäste, sich körperlich wie geistig zu erholen und ermutigt sie, die literarische oder künstlerische Tätigkeit fortzusetzen. Yodgor Obid aus Usbekistan war 1997 der erste Autor, der als Writer in Exile nach Graz eingeladen wurde, wo er heute wieder lebt. Obid ist bis heute ein verbotener Autor in seiner Heimat. „Writers in Exile“ ist ein Projekt der Kulturvermittlung Steiermark in Kooperation mit dem Kulturressort der Stadt Graz. Begrüßung: Kulturstadtrat Dr. Günter Riegler Zum Projekt Max Aufischer Zum Buch Christian Thanhäuser Lesung Usbekisch Yodgor Obid Lesung Deutsch Ninja Reichert Dolmetsch Mariya Donska Musik Lothar Lässer & Josef Fürpaß Moderation Birgit Pölzl Film Norbert Prettenthaler & Peter Brandstätter

Rechbauerkino

Rechbauerstraße 6

8010, Graz

Datum: 20.12.2022
Uhrzeit: 19:00 - 22:00 Uhr
Ticketinfo:
Eintritt frei, um Anmeldung bis zum 15. 12. wird gebeten office@kulturvermittlung.org