Steiermärkische Landesbibliothek | Graz |

19.03.2024 | 19:00 - 21:00

Andrea Scrima

#Eintritt frei

Lesung und Gespräch mit der aktuellen Stadtschreiberin Andrea Scrima in der Steiermärkischen Landesbibliothek. Moderation: Silvana Cimenti.

Andrea Scrima, geboren 1960 in New York City, studierte Kunst an der School of Visual Arts in New York und an der Hochschule der Künste in Berlin, wo sie seit 1984 als Autorin und bildende Künstlerin lebt. Ihre Arbeiten waren in internationalen Ausstellungen zu sehen. Sie schreibt Essays für Times Literary Supplement, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Schreibheft, Music & Literature, The American Scholar, LitHub und The Brooklyn Rail. Andrea Scrima wird aus einem neuen Roman lesen, der die Themen Flucht und Emigration zum Ausgangspunkt nimmt. Ausgelöst durch eine Reise nach Süditalien, wo sie die Nachforschungen zu den Ursprüngen ihrer Familie aus einem kleinen kampanischen Bergdorf vor Ort fortsetzen wollte, behandelt das Buch einige miteinander verwobenen Fragen, z.B. Identität in der Diaspora, das Verschwinden der eigenen Kultur, das Entstehen ethnischer Klischees und die Strategien, mittels derer Gesellschaften die eigene Vergangenheit uminterpretieren.

Steiermärkische Landesbibliothek

Kalchberggasse 2

8010, Graz

Datum: 19.03.2024
Uhrzeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ticketinfo:
Hier gilt der steirische Kulturpass - Hunger auf Kunst & Kultur.